IG Schiffsmodellbau & SMC Uetersen
  Die Bergung der CSCL INDIAN OCEAN
 
 
Die Bergung der in der Elbe aufgelaufenen CSCL INDIAN OCEAN
BIldquellen Bild 1: magbuzz.de, Bild 2 bis Ende: marinetraffic.com
Um die Bilder in Originalgrösse zu sehen, bitte ins jeweilige Bild klicken !
 
Nach dem ein Versuch, den am 3.2.2016 nach Ruderschaden in der Elbe in Höhe der Elbinsel Lühesand (Fahrwassertonne 116) festgekommenen Containerriesen frei zu schleppen, gescheitert war, wurden hunderte Tonnen Treibstoff und mehrere tausend Tonnen Ballastwasser abgepumpt, um das Schiff zu leichtern. Zusätzlich wurden mehrere Baggerschiffe zum Havaristen beordert, um die Sandbank rund um das Schiff abzutragen. Da am 9.2. um 4 Uhr das Morgenhochwasser in Folge einer Springtide um gut 1 m höher auflaufen sollte, wurden 12 Schlepper geordert, um das Schiff freizuschleppen. Es waren die niederländischen Schlepper UNION MANTA, FAIRMOUNT EXPEDITION, SD DOLPHIN, SD ROVER, ZP BOXER und ZP BULLDOG sowie die deutschen Schlepper BUGSIER 2, 3, 7, 8, 9 und 10. Das Mehrzweckschiff NEUWERK war für den Fall eines Umweltschadens durch austretende Betriebsstoffe vor Ort. Als Hilfs- und Transportschiff der Bergungsflotte fungierte der Binnenschlepper SCHLEPPKO 7.
 
Montag, 8.2.2016  - 23.35 Uhr
Die Bergungsflotte formiert sich.
Die gestrichelte Linie ist die Landesgrenze zwischen den Bundesländern Schleswig-Holstein und Niedersachsen. Die schräg verlaufenden Schriftzüge bezeichnen die Fährverbindungen Wedel-Cuxhaven, Helgoland-Hamburg und Hamburg-Cuxhaven. Der Havarist befand sich knapp außerhalb des Elbe-Fahrwassers, so dass passierende Schiffe nicht behindert wurden. Für die Zeit der Bergung wurde die Elbe am Dienstag, dem 9.2.2016 zwischen 2.00 und 6.00 Uhr für den gesamten Schiffsverkehr gesperrt.
 
Montag, 8.2.2016  - 23.50 Uhr
Der niederländische Kapitän und Bergungsexperte Wytse Huismann leitete das Unternehmen.
 
Dienstag, 9.2.2016  - 00.00 Uhr
Immer wieder wechselten die Schlepper ihre Position, um die beste Kraftverteilung zu finden.
 
Dienstag, 9.2.2016  - 00.30 Uhr
Das Containerschiff CMA CGM BELLINI passiert die Unfallstelle elbabwärts.
 
Dienstag, 9.2.2016  - 00.55 Uhr
Es wurde gedrückt und gezogen, was die Maschinen hergaben.
 
Dienstag, 9.2.2016  - 02.45 Uhr
Der Kräfteeinsatz zahlte sich aus....
 
Dienstag, 9.2.2016  - 03.00 Uhr
...der Koloss bewegte sich!
 
Dienstag, 9.2.2016  - 03.20 Uhr
 
Dienstag, 9.2.2016  - 03.30 Uhr
 

Dienstag, 9.2.2016  - 03.35 Uhr
 
Dienstag, 9.2.2016  - 03.40 Uhr
 
Dienstag, 9.2.2016  - 03.45 Uhr
 
Dienstag, 9.2.2016  - 03.50 Uhr
 
Dienstag, 9.2.2016  - 03.55 Uhr
 
Dienstag, 9.2.2016  - 04.00 Uhr
 
Dienstag, 9.2.2016  - 04.05 Uhr
 
Dienstag, 9.2.2016  - 04.10 Uhr
Es ist geschafft, die CSCL INDIAN OCEAN schwimmt wieder im Fahrwasser.
 
Dienstag, 9.2.2016  - 04.15 Uhr
Langsam nimmt der Schleppverband Fahrt auf und steuert elbaufwärts, Kurs Hamburger Hafen.
 
Dienstag, 9.2.2016  - 04.20 Uhr
 
Dienstag, 9.2.2016  - 04.25 Uhr
 
Dienstag, 9.2.2016  - 04.30 Uhr
Der Schleppverband passiert den Hamburger Yachthafen bei Wedel.
 
Dienstag, 9.2.2016  - 04.35 Uhr
 
Dienstag, 9.2.2016  - 04.40 Uhr
An der Schiffsbegrüssungsanlage "Willkommm Höft" vorbei geht es weiter in Richtung Hamburger Hafen. Die senkrechte gestrichelte Linie zeig den Verlauf der Landesgrenze zwischen Schleswig-Holstein und Hamburg.
 

NACH OBEN

NÄCHSTE SEITE

HAUPTSEITE

HOME