Peters Bilder HP
  U-995 - ein Technikmuseum Teil 1
 
 
U-995 - ein Technikmuseum
Ein U-Boot vom Typ VIIc der ehemaligen deutschen Kriegsmarine.

U-995 wurde mit viel Liebe zum Detail und großer Sachkompetenz vom
Deutschen  Marinebund e.V. restauriert und Besuchern zugänglich gemacht.
 
Für die Genehmigung zur Veröffentlichung meiner Bilder bedanke ich mich bei Herrn A. Rohde, Deutscher Marinebund e.V., Strandstrasse 92, 24235 Laboe. 
www.deutscher-marinebund.de
 
Mit viel Aufwand und Liebe zum Detail wurde U-995 vom Deutschen Marinebund restauriert. 
 
 
U-995 als Modell auf der Brake in Brunsbüttel, gebaut von Adalbert Gülk, Eddelak
Technische Daten des Modells:
Länge 267 cm, Breite 22 cm, Gewicht : 49 kg, Maßstab 1:25, Baujahr 1979-1980
 
 Der Turm und der "Wintergarten" mit den Flakwaffen
 
Auf dem Turm gut zu erkennen: Das Luftziel- und das Angriffssehrohr, ein Peilramen mit Hilfsantenne sowie eine Antenne für das Funkmess-Warngerät.
 
Auf dem oberen "Wintergarten": Zwei 2 cm Flak in Doppellafetten, auf dem unteren Wintergarten ein 3,7 cm Flakgeschütz
 
Diese Schautafel mit umfangreichen Informationen über U-995 steht am Eingang. 
 
Nach Betreten von U-995 steht man im hinteren Torpedoraum
 
Die Anzeigen des Torpedorechners, nach dem die Zielwerte in den Torpedo eingegeben wurden.
 
Das geöffnete, hintere Torpedeorohr V. 
 
Der E-Maschinenraum mit der Backbord-Schalttafel 
 
Der Maschinentelegraph für die Steuerbord E-Maschine
 
Maschinentelegraph und Drehzahlanzeige der Backbord E-Maschine
 
 Die Drehzahlanzeige für die Backbord-E-Maschine
 
Blick in den Dieselraum in Richtung Zentrale
 
Der Backbord-Diesel.
Alle Bedienelemente für die backbordseitigen Geräte und Anlagen sind rot gestrichen. 
 
Der Steuerbord-Diesel.
Alle Bedienelemente für die steuerbordseitigen Geräte und Anlagen sind grün gestrichen. 
 
Der Fahrstand des Backborddiesels an der vorderen Stirnseite 
 
Eines von vielen erklärenden Schildern, die für die Besucher angebracht wurden.
 
 
 
Ein Sende- und Empfangsgerät Typ Ha 5 K 39 b
Ha = Hersteller Hagenuk, 5 = 5 Watt Sendeleistung, K = Kurzwelle, 39 = Baujahr, b = B-Serie. Dieses Gerät war gedacht, um mit den Prisenbesatzungen aufgebrachter Schiffe Verbindung zu halten. 
 
Ein Echolot von der Firma ATLAS, wie es auch heute noch vereinzelt zu finden ist. Das Gerät dient zur Messung der Wassertiefe unter dem Kiel. 
 
Eine Karte mit der Einteilung nach Marinequadraten und Funkschaltungen. 
 
Der Tiefenmesser, der in 10 cm-Schritten die Tauchtiefe bis 25 m anzeigt. Bezugspunkt ist Unterkante Kiel.
       

NACH OBEN

NÄCHSTE SEITE

HAUPTSEITE

HOME