Peters Bilder HP
  Mit der BUNDESPOLIZEI-SEE unterwegs - 3 -
 
BP25 BAD BRAMSTEDT hat den Treffpunkt erreicht und in ca. 300 m Entfernung gestoppt. Bei einer Wellenhöhe von 1,5 m wurde das Kontrollboot ausgesetzt.
 
In voller Fahrt nähert es sich BP25 BAYREUTH
 
So klein wie das Boot ist, so groß ist seine Bug- und Heckwelle.
 
Bei der hohen Geschwindigkeit ist die BP25 BAYREUTH schnell erreicht. Zwischenzeitlich wurde der Bootsdavit ausgeschwungen.
 
Am Vorschiff der  BP25 BAYREUTH wurde ein Ausleger ausgebracht und der Bootsdavit wurde ausgefahren. Von dem Ausleger wird eine Leine mit einem kleinen Fender herab gelassen, die vom Besatzungsmitglied des Kontrollbootes aufgepickt und am Bug befestigt wird. So wird das Kontrollboot bei langsamer Fahrt parallel zum Schiff mitgeschleppt.
 
Vom Bootsdavit wurde ein Drahtseil zum Kontrollboot gefiert und dort befestigt.
 
Das Kontrollboot wurde zum Bootdavit gehievt und fest mit diesem verbunden..
 
Der Bootsdavit wird eingeschwenkt, dabei verhindert die starre Verbindung ein unkontrolliertes Pendeln des Bootes.
 
Nun ist der Bootsdavit in seiner Ruhestellung und  das Kontrollboot liegt fest auf den Lagern auf.
 
Der Dieselmotor des Kontrollbootes überträgt die Kraft auf zwei gegenläufige Propeller. Dadurch wird ein Drehmomentausgleich bewirkt, so dass das Boot bei jeder Geschwinkdigkeit geradeaus läuft. Auf Trimmklappen, wie sie bei Booten mit nur einem Propeller erforderlich sind, kann daher verzichtet werden.
 
BP24 BAD BRAMSTEDT ist langsam näher gekommen.
 
Nachdem ich mich von der Besatzung der BP25 BAYREUTH verabschiedet und eine Schwimmweste angelegt hatte, kletterte ich ins Kontrollboot. Links  sieht man die Aufnahmevorrichtung für die Vorleine und den Fender, der die Leine auf dem Wasser schwimmend hält. 
 
Der Bootsdavit wurde wieder ausgeschwenkt, die starre Verbindung zum Boot gelöst und dann ging es wie im Aufzug abwärts. Vorleine und Drahtseil wurden ausgeklinkt und ab ging es mit voller Fahrt zur BP24 BAD BRAMSTEDT.
 
BP24 BAD BRAMSTEDT ist zur Aufnahme des Kontrollbootes bereit.
 
Nach kurzer Fahrt ist BP24 BAD BRAMSTEDT erreicht.
 
Die vom Ausleger herabhängende Leine wird am Bug des Kontrollbootes befestigt und soweit gefiert, bis das Kontrollboot genau unter dem Bootsdavit schwimmt.
 
Kritische Bilcke verfolgen das Manöver.
 
Das Drahtseil wird befestigt und dann geht es wieder wie im Aufzug nach oben.
 
An Bord angekommen kann ich gerade noch den Fahrstand des Bootes fotografieren.
 
Dann wird das Kontrollboot auch schon wieder ausgesetzt. Es fährt zu BP25 BAYREUTH zurück, die es aufnimmt, abdreht und ihren einwöchigen Einsatz in der Nordsee beginnt.
         

NACH OBEN

ZURÜCK WEITER

HAUPTSEITE

HOME