Peters Bilder HP
  Bau der WEDEL - Teil 4
 
 
Am Vorschiff fehlt noch die Reling sowie achtern das Beiboot und noch diverse kleinere Details, trotzdem verlockte das Wetter zu einer ersten Probefahrt mit Motorkraft.
 
Es zeigte sich, daß einer der Motoren umgepolt werden mußte, da beide Propeller in gleicher Richtung drehten. Ein Propeller erzeugte Schub nach vorn, der andere aber Schub nach hinten. Daurch fing das Schiff an, auf der Stelle zu drehen. In der Werkstatt wurde der Fehler aber schnell behoben.
 
Das im Bug montierte Querstromruder entwickelt schon beieiner Motorspannung von 6 V einen beachtlichen Querschub.
 
Noch im Bau und daher noch nicht vorhanden: Das Beiboot.
 
Nach umpolen eines Motors drehen beide Propeller nuin gegenläufig. Somit machen beide gleichzeitig Schub voraus oder zurück.
 
Nun muß das Modell nur noch getrimmt werden. Gut zusehen ist hier, das die Backbordseite höher liegt und das Modell hinten auch noch zu hoch im Wasser liegt. Die letzten Trimmarbeiten werden aber erst erledigt, wenn alle fehlenden Ausrüstungsgegenstände vorhanden sind..
 
Auch im Wasser zwei, nicht ferngesteuerte, "Wasserfahrzeuge"
 
22. April 2011: Die fertige WEDEL auf  ihrer Jungfernfahrt

 
 
 
       
NACH OBEN ZURÜCK HAUPTSEITE

HOME