Peters Bilder HP
  Bau der WEDEL - Teil 1
 
 
Rolf Grabis baut das Modell des Peilschiffes WEDEL nach Originalplänen des WSA Hamburg im Maßstab 1:25 
Dazu durften wir an Bord des Schiffes selbst Detailaufnahmen erstellen. Zusätzlich bekamen wir von der Besatzung der WEDEL eine CD mit Aufnahmen vom Unterwasserschiff. 
 
 

Das bereits fertige Spantgerüst auf dem Hellingbrett.
Gut zu sehen ist eine der beiden Gewindestangen, die das Spantgerüst, ab dem ersten Drittel nach hinten, verstärken und durch die sich die Spanten millimetergenau ausrichten lassen.
 
 
 
 
 
Aus dieser Perspektive lassen sich die fast yachtähnlichen Linien des entstehenden Rumpfes erahnen.
 
 

Der mit 0,5mm starken Birkensperrholz fertig beplankte Rumpf. Unten ist die Nase zu sehen, der beim Original die Echolotschwinger beherbergen.
 
 

An der Steuerbordseite sind schon die Wallschienen angebracht
 

Das Querstromruder ist eingebaut und verdrahtet
 

Blick in den Rumpf:
Wellen und Motoren sind eingebaut, ebenso die komplette Ruderanlage.
 
 
 

Schön zu sehen sind die von unten verschraubten Ruderhacken, die gleichzeitig als Ruder- und Propellerschutz gegen Grundberührung wirken. Auffällig sind die strom- linienförmigen Ruderblätter, die aus 0,5 mm starkem Messingblech hergestellt und
mit  Gießharz verfüllt wurden.